Die Helden der Nacht

- im Auftrag von Frau Holle unterwegs
Saalbach, 09:00 Uhr.

Strahlender Sonnenschein begleitet die erste Auffahrt für heute. So gefällt uns der Morgensport!

Rechten Ski fallen lassen, linken Ski fallen lassen. Der Schnee staubt und die Pisten sind menschenleer. Ich ziehe meine ersten Schwünge. DIE ersten Schwünge überhaupt auf der glitzernden Piste. Es gibt nur ein Wort für den bezaubernden Anblick.

PERFEKTION.

Sanft schlängelt sich die frische Piste ihren natürlichen Weg bergabwärts und die Sonne lässt den Schneeteppich strahlen. Aber wer hat die beanspruchte Abfahrt von gestern Abend in die Traumpiste von heute früh verwandelt?

Man würde einfach viel zu viele Heinzelmännchen mit Haube, Handschuh und Schneeschaufel benötigen, um die 270 Pistenkilometer Nacht für Nacht und über Nacht perfekt zu präparieren. Und darum sind rund 90 Personen mit PS-starker Unterstützung im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn allein für die „nächtliche Verwandlung“ zuständig.

Dann, wenn Skifahrer ihre letzten Schwünge ins Tal ziehen und sich schon auf die entspannenden Stunden im warmen Wellnessbereich freuen, schlüpfen ausgewählte Mitarbeiter der Bergbahnen in die warmen Stiefel und schnappen sich den Schlüssel für „ihre Maschine“

Majestätisch, laut und unaufhaltsam kriechen die roten Pistenbullys wenig später aus den großen Garagen im gesamten Skigebiet. Von der Ferne wunderschön zu bewundern, schlängeln sich die Lichter langsam in einer Reihe in Richtung Berggipfel. Oben angekommen, wendet die Parade und schiebt langsam wieder Richtung Tal. Die Pisten sind zu derer Zeit natürlich für Wintersportler gesperrt – schließlich liegen den Fahrern und Maschinen anspruchsvolle Stunden bevor.

Bei Schnee und Sturm, Regen oder Nebel – die Pisten werden unerbittlich präpariert, die hinterlassenen Schneehügel angeschoben – die gleichmäßige Verteilung des Schnees erfordert Augenmaß und langjährige Erfahrung.

Lange bevor die ersten Gondeln eingeschoben werden und das Klackern der Skischuhe auf der Dorfstraße ertönt, werden die Pistenraupen wieder in die Garage geparkt. Ein letzter prüfender Blick auf das nächtliche Werk – zufrieden und müde werden die Stiefel wieder in die Ecke gestellt – immer bereit für den nächsten Einsatz.

Einige Fakten im Überblick:

Pistengeräte: 60
Skidoos: 30
Investitionen der Bergbahnen seit 2000: ca. 390 Mio.
Mitarbeiter Pistenpräparierung aktuell: 86
Mitarbeiter gesamt aktuell: 618
Frequenz im Winter 2014/2015: ca. 25 Mio. beförderte Gäste
Pistenkilometer: 270
Liftanlagen: 70

Vielleicht konnten wir nun etwas Licht in den Mythos „Pistenpräparierung“ bringen. Durch unerbittlichen Einsatz und die Leidenschaft zum Beruf arbeiten die „Raupenfahrer“ Hand in Hand mit Frau Holle und zaubern Nacht für Nacht

PERFEKTE PISTEN

auf die schneereichen, sanften Hügel der umliegenden Bergwelt. An dieser Stelle: Auch von uns, ein GROSSES DANKESCHÖN!

© saalbach.com, Bergbahnen Saalbach Hinterglemm

Auch das könnte sie interessieren...

Ausgesuchte Angebote

7 Übernachtungen im eva,VILLAGE, 6 Tages-Skipass für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und alle eva, Inklusiv-Leistungen erwarten Sie!

Einfach mal abschalten? An nichts denken müssen? Entspannen und zur Ruhe kommen?