Die World Games of Mountainbiking 2016

Ein Event – und eine eva, Story – voller Gänsehautmomente, Ausnahmeathleten und Endorphine

Hunderte Mountainbiker, dicht gedrängt, voller Motivation und voll konzentriert. Die Sonne strahlt, Anspannung liegt in der Luft. Und dann ist es so weit. Die letzten Worte des Moderators und die Musik treiben die Stimmung auf den Höhepunkt. Die letzte Minute wird gemeinsam gezählt, und dann der Startschuss für alle Radfahrer: 3 – 2 – 1 – GO!

Zuversicht und Spannung sind in die Gesichter geschrieben, eine nicht enden wollende Traube rollt über den Startbereich. Und auch unser Sport- und Vitalcoach Gunter ist mit dabei. Vorbei am eva,VILLAGE und der eva,ALM - links und rechts jubeln die Zuschauer, es werden Küsschen verschickt und ein letztes Jubeln mit auf den Weg gegeben. Und der Weg ist lang – es liegen zwischen 30 und 80 Kilometer vor den Teilnehmern.

Aber von Anfang an – bereits zum 18. Mal fanden die World Games of Mountainbiking in Saalbach statt. Von 08. bis 11. September trafen sich die Besten der Bike-Szene, um sich in den Disziplinen Downhill, Cross Country und Marathon zu messen. Strahlender Sonnenschein begleitete das Event, für Sportler und Daumendrücker ein echtes Highlight!

Die Disziplin Downhill fand auch heuer wieder auf der Pro - Line am Reiterkogel statt – nur wenige Sekunden entschieden über Sieg oder Niederlage. In unglaublichen 3:42.49 holte sich Mauser Stefan aus der Men Expert Klasse die Tagesbestzeit. Bei den Damen blickt Kronberger Lisa mit 4:26.33 auf die schnellste Zeit zurück.

Die kleinsten Teilnehmer schnupperten (nicht nur) erste Rennluft beim Kids Downhill und der Junior Trophy – zwei auf die Kids abgestimmte Disziplinen.

Und dann finden wir uns auch schon wieder in der Königsdisziplin wieder. Das Gelände ist nach dem spektakulären Start am Samstag wie leer gefegt, die Uhr tickt. Die ersten Sportler erreichen bereits nach wenigen Minuten das Spielberghaus, schön langsam lichtet sich die Traube aus Bikern, die Abstände werden größer.

Die kurze Variante des Marathons führt nach 31 Kilometern zurück ins Ziel, die mittlere nach ca. 42, die nächstmögliche nach 58 und zu guter Letzt geht’s beim langen Marathon um 80 schweißtreibende Kilometer. Entlang der Strecke sowie auf dem Gipfel des Schattbergs und des Zwölferkogels fiebern die Zuschauer kräftig mit, Labe-Stationen dienen zur Stärkung der ausgelaugten Marathon-Biker.

Die Stimmung, wenn ein Athlet nach der kräftezerrenden Auffahrt den Gipfel erreicht, ist einzigartig. Glück, Erschöpfung, die Überschreitung der eigenen Grenzen – die unterschiedlichsten Emotionen begleiten das „oben Ankommen“.

Und diese Szenen, umrahmt von den goldenen Farben der Spätsommerkulisse, meißeln sich in die Erinnerungen von Teilnehmern und Zuschauern ein. Und geben Kraft - für die Kilometer, die noch bevor liegen.

Als Tagesschnellster erreicht Heinz Zörweg nach unglaublichen 4:30:38.40 das Ziel. Angelika Tazreiter folgt mit einer Tagesbestzeit unter den Damen von 05:10:46.19. Von tosendem Applaus und Bewunderung begleitet, gleiten die Athleten nach und nach ins Ziel. Gunter radelt nach hervorragenden 42 Kilometern über die Finnisher-Linie – er setzt mittlerweile auf Vielseitigkeit statt einem einseitigen Training in lediglich einer Sportart.

Wir denken mit einem Lächeln an die 18. World Games of Mountainbiking zurück. Ein Event, bei dem die körperliche und die mentale Kraft, die Überschreitung der eigenen Grenzen und die Freude am Sport unter freiem Himmel im Vordergrund stehen. Wie so oft auch bei uns im eva,.

Hier geht’s zu den schönsten Bildern vom Wochenende....

Fotocredit: World Games of Mountainbiken, saalbach.com

Auch das könnte sie interessieren...

Ausgesuchte Angebote

7 Übernachtungen im eva,VILLAGE, 6 Tages-Skipass für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und alle eva, Inklusiv-Leistungen erwarten Sie!

Einfach mal abschalten? An nichts denken müssen? Entspannen und zur Ruhe kommen?