Ein perfekter Skitag im Februar

Das „knusprige“ Geräusch perfekt präparierter Pisten rüttelt mich aus dem Genuss-Schlaf in meinem heimeligen Zimmer. Jeden Tag aufs Neue überrascht mich die Gemütlichkeit dieser Mischung aus Loden und Holz. Genial.

Ab auf die Piste

Nach dem Schlemmerfrühstück zucken meine Beine schon ungeduldig vor Vorfreude auf den anstehenden Tag. Der Wettergott war gnädig und taucht den Himmel über Saalbach Hinterglemm in ein eisiges Blau mit herrlichem Sonnenschein. Meine Agenda für den heutigen Tag: Zuerst Skivergnügen auf den über 270 Pistenkilometern im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und danach auf einer urigen Hütte so richtig chillen. Mit gutem Wein und regionalen Leckereien. Schließlich sind die Hütten in Saalbach eher edle Bergrestaurants mit traditioneller Note als „normale“ Skihütten im klassischen Sinne.

Eine Stunde später brennen bereits die Oberschenkel, kein Wunder, wenn man die komplette Abfahrt ohne Pause hinunter „carvt“. Lässig!
Und wieder hoch mit der Bernkogelbahn – gefühlte zwei Schritte vom eva,VILLAGE entfernt. Ziel: Tirol. Jaja, seit diesem Jahr steht grenzübergreifendes Vergnügen an der Tagesordnung im größten Skigebiet von Österreich.

Kunstvoll versuche ich meine Schwünge auf die weiße Leinwand zu zaubern und nach wenigen Stunden bin ich wieder zurück am Reiterkogel in Hinterglemm. Irgendwie habe ich Lust auf Saalbach. Wenige Minuten später stehe ich in der „Klassiker-Gondel“ in rot am Kohlmais. Dieses mal hinter dem eva,VILLAGE. 5 Gondeln hintereinander – mittlerweile ein Trademark des österreichischen Skiortes.

Die Sonnenstrahlen werden immer intensiver und der Ruf nach Gemütlichkeit lässt mich die Panorama-Alm anpeilen. Von meinen Gastgebern – der Familie Unterkofler – empfohlen, bin ich bereits in der Gondel gespannt auf das Unbekannte. Meine Vorstellungen wurden nicht enttäuscht. Ich bezeichne es als alpine Edel-Kulinarik in gemütlichem Mantel. Klingt zwar mehr nach einer ausgefallen Speise, jedoch lässt es sich hier auf ca. 1.650 Metern über dem Meer bei einem Glas Chardonnay so richtig entspannen.

Die Zeit verstreicht mit weiteren Gläsern und schmackhaften Spezialtäten des Hauses – Pardon, Hütte. Zum Glück trennt mich nur mehr eine Abfahrt zurück ins 4-Sterne-Superior-Hotel von Saalbach. Bevor es in den gemütlichen Spa Bereich geht, möchte ich noch die Atmosphäre der eva,ALM auskosten. Ich treffe meine Urlaubs-Bekanntschaften, tausche fröhlich die einprägsamen Erlebnisse des Tages, und bleibe einfach noch eine Weile auf der gemütlichen „Alm“ hängen. Zum Glück sind es nur mehr wenige Meter ins Hotel – schließlich ist die eva,ALM direkt neben dem Hotel im Zentrum von Saalbach.

Die geplante Sauna-Session verschlafe ich im gemütlichen Zimmer und wache erst kurz vor dem 5 Gänge Menü wieder auf. Ich höre jetzt mit dem Schreiben auf, das Wasser läuft schon im Mund zusammen …

Bis bald,
eurer Secret-Holiday-Checker

©saalbach.com, eva,

Auch das könnte sie interessieren...

Ausgesuchte Angebote

7 Übernachtungen im eva,VILLAGE, 6 Tages-Skipass für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und alle eva, Inklusiv-Leistungen erwarten Sie!

Einfach mal abschalten? An nichts denken müssen? Entspannen und zur Ruhe kommen?