Freeride World Tour 2016 Fieberbrunn

Herrlicher Sonnenschein im größten Skigebiet von Österreich, perfekte Pisten und ein Hauch von Frühjahrsheiterkeit in der Luft machen diese Tage in Saalbach Hinterglemm perfekt. Diese Superlative muss einfach sein, weil der blaue Himmel im Kontrast zu tiefverschneiten Bergen ist um diese Jahreszeit einfach legendär.

Optimale Bedingungen für Offpiste Vergnügen – und um diese geht es heute!

Am Mittwoch den 09. März 2016 wurde der Haupt-Bewerb der SWATCH FREERIDE WORLDTOUR 2016 in Fieberbunn ausgetragen. Nach einer Verschiebung durch schwierige Bedingungen letztes Wochenende konnte nun bei herrlichem Sonnenschein endlich gestartet werden. Fieberbrunn – die neue Gattin an der Seite vom Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang – ist seit jeher bekannt als das Mekka für vertikalverliebte Freerider. Die alpinen Hänge in dem Areal begeistern mit steilsten Hängen und mächtige Felsvorsprünge bilden eine natürliche „Kicker-Line“ für Könner.

Auf einer Höhe von 2.118 Metern starteten die Rider in das Face – also der Steilhang – des Wildseeloders. Die letzten Meter zum Start mussten die Athleten zu Fuß bewältigen. In diese Gegend hat auch keine Gondel mehr Platz. Nach dem „Drop-In“ in die Rinnen versuchten die Fahrer in flüssiger Fahrweise einen Höhenunterschied von 620 Metern zu absolvieren. Die kritische Fach-Jury bewertete die Runs und erkor somit den Sieger.

Die Klasse dieser Sportler zeigte sich im Handling mit dem Terrain. Unvorstellbare Steilheit wurde hier zu einer Spielwiese aus Schnee, Eis und Fels verwandelt und fast jeder Freeskier und Snowboarder zauberte bei Felsvorsprüngen spektakuläre Sprünge.
Die Zuseher hatten alles stets im Blick. Am gegenüberliegenden Hang befindet sich das Contest Village mit Liveübertragung und einem majestätischen Ausblick auf die akrobatischen Einlagen der besten Skifahrer der Welt.

Die Läufer zu bestaunen ist ein erhabenes Erlebnis, mit ihnen tauschen wollen wahrscheinlich die Wenigsten. Lieber auf einer der zahlreichen Hütten die Frühjahrssonne aufsaugen und genüsslich an einem Drink schlürfen. In Gedanken kann man ja so einen 30 Meter Sprung von einem Felsen mit Skiern probieren – aber in der Realität lässt man lieber die Finger davon.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Wiederholungstat kommenden Winter. Wenn der Tiroler Skiort Fieberbrunn wieder Tour-Stop der SWATCH FREERIDE WORLDTOUR ist.

Bis dahin genießen wir lieber im eva,VILLAGE!

Zahlen und Fakten – Freeride World Tour 2016 Fieberbrunn
  • Location: Wildseeloder North Face/ Skigebiet Fieberbrunn
  • Start:2118m
  • Ziel:1500m
  • Vertical Drop: 610m
  • Hangneigung: bis zu 70 Grad
  • 15 Filmkameras am Berg
  • 1000 Arbeitsstundender Volunteers
  • 10.000 m3 Schnee im Contest Village

© eva, saalbach.com, TVB Fieberbrunn

Auch das könnte sie interessieren...

Ausgesuchte Angebote

7 Übernachtungen im eva,VILLAGE, 6 Tages-Skipass für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und alle eva, Inklusiv-Leistungen erwarten Sie!

Einfach mal abschalten? An nichts denken müssen? Entspannen und zur Ruhe kommen?