HONIG DELUXE

Man mag es vermuten, die montane Umgebung und frische Bergluft hinterlässt spuren. Goldene Spuren sogar. Denn österreichischer Honig erhielt die “Qualitätsauszeichnung in Gold”.

Aber nochmals zurück zu unserem Honig, wir sind ja auch in dem Verbund der österreichischen Imker und neben dem leckeren Geschmack wollen wir vom eva,VILLAGE und eva,GARDEN ein Ausrufezeichen in Sachen Nachhaltigkeit setzen. Denn die Bienenstöcke säumen den Garten im eva,GARDEN.

 

ANALYSE

Das Labor für Honig und Gesundheit führte hier Untersuchungen durch und analysierte unseren Honig aus Österreich. Die Ergebnisse können sich sehen lassen …

  • Wassergehalt bei maximal 17%
  • Invertase über 100 SE
  • Aroma: mild-würzig bis aromatisch

Werte, die wahrscheinlich den wenigsten Lesern geläufig sind, aber wir klären gerne auf!

 

WASSERGEHALT

Wasser ist neben den verschiedenen Arten von Zucker der wichtigste und mengenmäßig zweitstärkste Bestandteil von dem klebrigen Genussmittel. Junger Honig hat zum Beispiel einen sehr hohen Wassergehalt bis 30%. Das sieht man zum einen an der Gerinnung des Honigs oder schlimmer: wenn der Honig aufgrund von Hefepilzen zu gären beginnt. Der ideale Wassergehalt im Honig beläuft sich auf 17 % oder minimal darunter. Bei 15 % und darunter hat der Imker Probleme eine feinkristalline Struktur zu erreichen. Dieser Honig transportiert dann die wertvollen Aromen nicht so gut wie ein Honig mit 17% Wassergehalt. Er ist sehr fest und auch weniger streichfähig. Den werden Sie am Frühstückstisch im eva,VILLAGE nicht vorfinden. 

 

INVERTASE

Die Invertase wird unter Imker auch als Glucosidase bezeichnet und ist ein Wert für - salopp formuliert - die Naturbelassenheit von Honig. Umso niedriger der Wert, desto “schlechter” und unreif ist der Honig.
Bei der Invertaseaktivität mengen die Bienen beim Transport ihrer wertvollen Fracht  von der Almwiese in den Bienenstock ein Enzym bei. Aus diesem Grund ist dieser Wert auch ein Anhaltspunkt, ob nicht extern Stoffe zum Honig beigemischt wurden.

 

BLUMEN UND KRÄUTER IM GLAS

Bekanntermaßen besteht Honig aus Blüten, den unsere fleißigen Bienchen über die Sommermonate sammeln. Die einzigartige Landschaft von Saalbach mit den sanften Grasbergen, umrahmt von den mächtigen Bergketten der hohen Tauern und der Leoganger Steinberge, ist auf den Almen Artenvielfalt angesagt. Kräuter und Blumen der unterschiedlichsten Gattung geben sich hier ein Stell dich ein. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, nein, man schmeckt sie auch in unserem Berg Honig.
So ergab die Analyse der Inhaltsstoffe unter anderem ...

  • ... Buchweizen,
  • Flockenblume,
  • Nelken,
  • Kirschen,
  • Salbei,
  • Himbeere,
  • Linde,
  • Ahorn,
  • Brennnesseln,
  • Apfel,
  • Knoblauch
  • ... und viele weitere heimische Trachtpflanzen!

 

TRACHTPFLANZEN

Hier sind weniger die Blümchen zum Verzieren der heimischen Dirndl und Lederhosen gemeint, sondern die Pflanzenvielfalt rund um einen Bienenstock. Quasi die Futter- und Sammelquelle des Bienenvolkes. Kräuter, Almblumen, und vieles mehr geben beim Reifeprozess im Bienenstock das gewünschte Aroma und den Geschmack.

Klingt lecker und heizt die Neugier auf den nächsten Bienensommer in Saalbach an.
 

 

 

Auch das könnte sie interessieren...

Ausgesuchte Angebote

Genieße die ersten warmen Sonnenstrahlen im eva,VILLAGE bei 3 oder 4 Nächte mit einem Frühlings-Überraschungsmenü mit Weinbegleitung, einer Sonnenaufgangswanderung inkl. Bergfrühstück und je nach Verfügbarkeit einem Upgrade in die nächst höhere Zimmerkategorie.

Erlebe ein paar herrliche Tage im Bike-Circus! 3, 4 oder 7 Nächte im eva,VILLAGE, alle eva, Biker specials, eva, Inklusiv-Leistungen, Biker-Fit Massage, u.v.m.